Aussetzung des Trainingsbetriebes

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage haben wir uns gestern Abend entschlossen den Trainingsbetrieb der Abteilung Handball ab Montag den 16. März 2020 auszusetzen. Wie auch andere Sportvereine wollen wir diesen Schritt gehen, um sowohl eine weitere Verbreitungsmöglichkeit aus der Rechnung zu nehmen, als auch der entsprechenden Angst entgegen zu wirken. Denn dies gelingt nur wenn alle an einem Strang ziehen. Sobald wir weitere Neuigkeiten haben, werden wir es auf dieser Seite, Facebook oder über die entsprechenden Trainingsgruppen veröffentlichen.

Mitteilung vom Handball Verband Brandenburg

DER KOMPLETTE SPIELBETRIEB WIRD AUSGESETZT.

Der Handball-Verband Brandenburg schließt sich der Entscheidung nahezu sämtlicher Landesverbände an:

* mit sofortiger Wirkung setzen wir den gesamten Spielbetrieb im Jugend- und Erwachsenenbereich im Handball-Verband Brandenburg aus.
* nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen werden bis auf weiteres ausgesetzt
* spätestens zum 19.04.2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs im Jugend – und Erwachsenenbereich, der Saisonwertung 2019/2020 entschieden und veröffentlicht.

Auch wenn wir wollten und könnten. Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen auf kommunaler Ebene bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen. Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der Infektion mit Angst entgegenwirken.

Quelle: https://hvbrandenburg.de/der-spielbetrieb-wird-bis-auf-weiteres-eingestellt/

Es sind noch 8 Punkte zu vergeben

Haben wir am letzten Sonntag das 13. Spiel ungeschlagen überstanden, steht uns am 14. März mit dem TSV Germania Massen der derzeit Neunte der Liga gegenüber. Konnten wir dieses Team im November noch mit 19:32 besiegen, heißt es doch nicht, dass wir am Samstag die Lok ungebremst zum nächsten Sieg fahren können. Wir wollen nicht nur auf dem Trittbrett mitfahren, sondern das Steuer übernehmen und den Zug auf Tempo und zur Höchstleistung bringen. Mit der richtigen Taktik, der nötigen Konzentration und möglichst geringer Fehlerquote stellen wir uns dieser Herausforderung. Bis zum Ende der Saison sind noch 8 Punkte zu vergeben und wir wollen möglichst viele davon für uns verbuchen.

Wollt Ihr mitfahren und uns helfen, die Lok anzufeuern? Dann kommt am Samstag, dem 14. März, um 16:30 in der Benke-Halle!

Trotz Niederlage der Füchse – wieder einmal unvergesslich!

Altersbedingt sollte es die letzte Chance für unsere e-Jugend-Mädchen sein. Daher ließen die Rückmeldungen nicht lange auf sich warten, als Silke Ende Januar im Chat verkündete, dass ihre Mädels noch einmal im Fuchsbau auflaufen dürfen. Glücklicherweise haben andere Mannschaften abgesagt, so dass wir sogar mit zwei Lok-Teams anreisen konnten. So machten sich Mädchen und Jungen unserer e-Jugend sowie Maxis und handballbegeisterte Geschwister am 27. Februar auf den Weg in die Hauptstadt. Weiterlesen

Wie lange noch auf Platz 2?

Auswärtsspiele bringen immer etwas Ungewisses mit sich, weiß man doch nie genau, was einen erwartet. Für uns geht es nach Oranienburg, noch dazu am Sonntag. Selbstverständlich bereiten wir uns auch gegen den derzeitigen Zehnten der Tabelle ausgiebig vor. In der Hinrunde haben wir nur einen knappen Sieg von 28:26 erringen können. Lassen wir am Sonntag um 16:00 Uhr die Lok von der ersten Minute an Fahrt aufnehmen! Wenn wir uns von nichts und niemandem ablenken lassen und auf unser Spiel fokussieren, dann können wir hoffentlich auch in den nächsten Bahnhof erfolgreich einfahren und so eine weitere Woche auf dem zweiten Platz verweilen.

Unser Fahrplan für das Wochenende vom 07.03.-08.03.2020

Heimspiele

Sa.  07.03.2020 15:00   3000 171053 KL M SV Lok Rangsdorf II MTV Wünsdorf 1910 II  32:21

Auswärtsspiele

Sa. 07.03.2020 14:00   2017 131101 BrL WJB Frankfurter HC II SV Lok Rangsdorf  22:16
So. 08.03.2020 14:00   4803 179237 KL MJE SV Lok Rangsdorf Ludwigsfelder HC  19:8
    15:00   4803 179238 KL MJE SV Lok Rangsdorf 1. VfL Potsdam II  12:12
    16:00   1406 107099 BrL F Oranienburger HC SV Lok Rangsdorf  21:27

Lok Rangsdorf – HSC Potsdam 35:22 (18:8)

Am Samstag, dem 29.02.2020, kamen die Potsdamerinnen in unsere Halle. Auch wenn wir das Hinspiel hoch gewonnen hatten, wollten wir das Rückspiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, denn Potsdam ist momentan Vierter und damit unser direkter Verfolger in der Tabelle. Dadurch, dass die Liga so ausgeglichen ist, hätte eine Niederlage gegen Potsdam bedeutet, dass die Potsdamerinnen nur noch einen Punkt von uns entfernt wären. Nach einer intensiven Trainingswoche und Dennis‘ Einstimmung auf das Spiel war uns klar, dass heute ein Sieg nötig war, um unseren 3. Platz zu sichern. Weiterlesen

Ist der 2. Platz zu halten?

Wird die Fahrt der Lok am kommenden Samstag im gleichen Tempo fortgesetzt oder vermag es der HSC Potsdam, die Lok zu bremsen oder gar zum Entgleisen zu bringen? Mit dem Hinspiel, das wir mit 35:23 dominieren konnten, begann unsere Serie der Spiele ohne Niederlagen, doch die Karten werden bei jedem Spiel neu gemischt. Als derzeit Zweiter ruhen wir uns keinesfalls auf unseren Loorbeeren aus. Der HSC als Tabellenvierter ist uns mit 16:10 Punkten dicht auf den Fersen. Wir erwarten eine hart umkämpfte Partie am Samstag, dem 29. Februar, um 15:30 Uhr in der Benke-Halle! Springt auf unseren Zug! Die Weichen sind gestellt.

Der Fahrplan für das Wochenende vom 29.02.-01.03.2020

Heimspiele

Sa. 29.02.2020 10:30   3000 KL WJC SV Lok Rangsdorf SV 63 Brandenburg-West  36:11
    13:00   3000 BrL WJB SV Lok Rangsdorf SV Union Neuruppin  19:23
    15:30   3000 BrL F SV Lok Rangsdorf HSC Potsdam  35:22
So. 01.03.2020 10:00   3000 KL WJE SV Lok Rangsdorf HSV Falkensee 04 II  9:1
    13:00   3000 KL WJE HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf SV Lok Rangsdorf  5:18

Auswärtsspiele

So. 01.03.2020 12:30  h   4710 KL WJD SV Blau-Weiß Wusterwitz SV Lok Rangsdorf  17:11
    14:00  v   4100 BrL WJB SV Union Neuruppin SV Lok Rangsdorf  27:20