24.03.2018, Ludwigsfelder HC II – SV Lok Rangsdorf II 26:26 (11:11)

Verdienter Punktgewinn

Loks zweite Männermannschaft konnte sich an diesem Samstag über den ersten Punktgewinn im Jahr 2018 freuen! Mit einer starken kämpferischen Leistung erreichte man am Ende ein 26:26 beim Tabellenfünften aus Ludwigsfelde.
Im ersten Drittel der Partie lagen die Gastgeber noch deutlich in Front. Lok fehlten in der Anfangsphase vor allem im Angriff noch die klaren Aktionen, sodass man nach elf Minuten erst ein Tor erzielt hatte (5:1). Umso wichtiger war es, die Konterversuche der Ludwigsfelder sowie deren zweite Welle kontinuierlich zu stören. Sonst hätte hier bereits eine Vorentscheidung fallen können. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte klappte das Zusammenspiel im Angriff zwischen den Routiniers und den jungen Wilden deutlich besser und bis zur Pause gelang tatsächlich der Ausgleich (11:11). Den Schwung konnte Lok gut mit in die zweite Hälfte nehmen und sich sogar eine kleine Führung erarbeiten (13:15/37.). Durch einige Zeitstrafen in einem robusten, aber weitgehend fairen Spiel, wurde die Partie etwas zerfahrener und blieb zugleich extrem spannend. Die etwa 20 mitgereisten Rangsdorfer Fans trieben ihre Jungs weiter an und schwitzten mit ihnen. Lok hatte bis zur 59. Minute immer knapp die Nase vorn (25:26). Bei 58:42 Spielzeit erzielte Ludwigsfelde den Ausgleich, Lok danach in Ballbesitz. Im Aufbauspiel wird ihnen der Ball jedoch abgefangen und die Gastgeber bauen den Gegenangriff auf, für den ihr Coach im Team-Time-Out noch einmal den letzten Spielzug vorgeben will (Spielzeit 59:42). Lok ist aber auch in diesen Sekunden noch sehr aufmerksam und verhindert durch frühes Stören des Spielaufbaus einen letzten Abschluss der Ludwigsfelder.
Am Ende kann Loks Zweite mit dem Punkt sehr gut leben, verdient war er allemal. Dieses Spiel macht Lust auf den Endspurt der Saison und Hoffnung darauf, dass Loks bunte Truppe noch den einen oder anderen Punkt holen kann!