30.03.2014, MTV Wünsdorf- SV Lok Rangsdorf 8:29

Nach dem letzten Spiel in Neuruppin war sich das Team einig, heute einen anderen Einsatzwillen und eine verbesserte Einstellung zu zeigen, denn alle Spielerinnen wollten gerne etwas mehr Einsatzzeiten erhalten. Die Marschrichtung war klar. Auch dieses Mal ist die Mannschaft nicht mit der gewohnten Aufstellung ins Spiel gegangen, sodass auch andere Spielerinnen Verantwortung übernehmen mussten. An der Einstellung fehlte es heute nicht. Nur hielten sich manche Spielerinnen nicht an die Trainervorgaben. Hinweise wurden häufig nicht in die Tat umgesetzt. Immer wieder vergaben wir in der ersten Halbzeit leichtfertig unsere Torchancen. Mit einer 11 zu 5 -Führung gingen wir in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann entscheidend absetzen, auch wenn ich so manches Mal das Tempospiel vermisst habe. Carola und Anna nutzten ihre Möglichkeiten und brachten sich gut in Szene. Mit 29:8 ging der Sieg an uns. Erfreulich war, dass fast alle Spielerinnen mindestens ein Tor geworfen haben.

In der nächsten Woche findet nun endlich das Spitzenspiel gegen Teltow / Ruhlsdorf statt. Es stehen sich die Erst- und Zweitplatzierten der Staffel gegenüber. Mit einem Sieg wäre der Meistertitel noch zu erreichen. Die Vorbereitungen auf dieses Spiel sind bereits angelaufen. Mit den absolvierten Trainingsspielen gegen die weibliche B-Jugend von Dahlewitz und TMBW Berlin und dem ausstehenden Trainingsspiel gegen Lichtenrade gehen wir gut gerüstet in unser Endspiel am 05.04.2014 um 11 Uhr in der Benkehalle. Seid mit dabei und feuert uns an! Wir  können Eure lautstarke Unterstützung gut gebrauchen. Wir freuen uns auf Euch und auf ein faires Handballspiel.  G.B.