SV Lokomotive Rangsdorf
Abteilung Handball

28.09.2013, SV Lok- 1. SV Eberswalde 20:29

Kategorie(n): 1. Männer

Über das Spiel ist schnell berichtet! Schon nach knapp 10  Minuten setzte der Trainer von LOK Rangsdorf die „Grüne Karte“ ein, um die Mannschaft auf das physisch unheimlich starke Spiel der Eberswalder Mannschaft einzustellen.  Mit 1: 5 lag man hinten ohne sich irgendwie gewehrt zu haben. So schien es jedenfalls. Beim 9: 11 in der 20. Spielminute sah es deutlich freundlicher aus; aber immer wenn man glaubte jetzt ist der Anschluss zu schaffen, geriet man durch leichte Fehler oder einen verworfenen 7 m Strafwurf wieder ins Hintertreffen. Eberswalde nutzte gnadenlos jeden Fehler  aus und kam in der Schlussphase der 1. Halbzeit zu einer deutlichen Führung von 16: 10. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich: mehrere taktische Umstellungen in der Abwehr oder im Angriff verpufften relativ schnell durch besagte leichte Fehler und Unzulänglichkeiten und eine vermehrte Anzahl von Fehlwürfen. Daher steht unter dem Strich eine absolut verdiente Niederlage gegen ein Favoritenteam der Brandenburgliga.