28.02.2015, SV Lok LHC Cottbus II 22:20

20150228_Lok-Cottbus3iNach der kleinen Winterpause, wollten unsere Jungs gegen den Tabellenersten Cottbus voll durchstarten und damit ein Ausrufezeichen in der Liga setzen. Von Anfang an war Rangsdorf hellwach und hochkonzentriert und ließen in den ersten 12 Minuten nur zwei Gegentreffer zu. Zudem hatte unser Torwart Alex Volz einen hervorragenden Tag erwischt und brachte die Cottbuser mit seinen Parden zum Verzweifeln. Im Angriff konnten die Rangsdorfer Lücken reißen und viele Tore auch über Außen erzielen. Zwischenzeitlich hatten unsere Jungs ein Polster von bis zu 6 Toren aufgebaut. Zum Ende der ersten Hälfte schwächelte Rangsdorf und kassierten mehrere Treffer, schließlich arbeitete sich Cottbus zur Halbzeit auf 3 Tore ran.

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte wirkte Cottbus Abwehr stabiler. Rangsdorf tat sich schwerer daran Tore zuwerfen. Beide Teams lieferten sich jetzt ein ebenbürtiges Spiel ab, die Nickligkeiten und Fouls nahmen zu. Trotz verbesserter Cottbuser Leistung, ließ sich Rangsdorf nicht die Führung nehmen, sie waren immer noch bissig und wiesen ein diszipliniertes Abwehrverhalten auf. Das Spiel wurde enger und rasanter, es gab viele Siebenmeter zugunsten beider Teams, jedoch vergab Rangsdorf vieler ihrer hochkarätigen Chancen. Unsere Jungs puschten sich bei jedem erzielten Treffer hoch und gewannen das Spiel kämpferisch und hoch verdient mit 22:20.Nach der tollen Leistung können nun unsere Rangsdorfer Spieler Selbstvertrauen tanken und im nächsten Spiel wieder direkt angreifen.
20150228_Lok-Cottbus2i20150228_Lok-Cottbus1i

Julien Kross