26.10.2019, SV Lok Rangsdorf – Oranienburger HC 28:26 (17:14)

Am Samstag hatten wir nun endlich unser 2. Heimspiel. Nach unserem ersten Saisonsieg in Potsdam wollten wir nun auch zu Hause punkten und zeigen, was wir können.


Nach einer intensiven Vorbereitung auf das Spiel, starteten wir hochkonzentriert und gingen mit 3:0 in Führung. Durch Unkonzentriertheit unsererseits kamen nun auch die Oranienburger ins Spiel und glichen in der 5. Spielminute aus. Bis zur 25. Spielminute war dann das Spiel sehr ausgeglichen. Durch ein gutes Zusammenspiel im Angriff kamen wir gut zum Torerfolg. Allerdings kassierten wir hinten gleichermaßen viele Tore durch Unstimmigkeiten in unserer Abwehr.

Nach der Auszeit des Gastes waren nun noch 5 min zu spielen, in denen wir uns zum ersten Mal absetzen konnten, sodass wir mit einem Spielstand von 17:14 in die Halbzeit gehen konnten.
Nach einer Halbzeitansprache von Dennis gingen wir hoch motiviert in die 2. Halbzeit. Trotz mehrfacher Unterzahl blieb unsere Führung erhalten und der Weg zum Sieg schien geebnet, da wir beim Spielstand von 23:17 einen 6-Tore-Vorsprung erzielt hatten. Doch dann fielen wir in altbekannte Muster zurück und machten unnötig Hektik. Wir haben vorne zu viele Bälle weggeworfen, sodass die Gegner immer weiter aufholen konnten. Kurz vor Schluss stand es dann 28:26.

Letztendlich gewannen wir das Spiel verdient. Gerade in der Schlussphase hat Claudie noch ein paar wichtige Bälle gehalten, was definitiv zu dem positiven Ausgang des Spiels beigetragen hat. Den Sieg feierten wir gemütlich in der Pizzeria. Wir bedanken uns bei den Zuschauern und der weiblichen B-Jugend, die freundlicherweise den Verkauf übernahm. Wir werden weiter an uns arbeiten, sodass wir unsere nächsten Spiele noch konsequenter gewinnen werden.

Weidt 4, Mager 1, Burian 3, Mistareck L. 10 (3), Corzilius 4 (1), Walter 4, Mistareck P. 2

L. Mistareck, P. Mistareck