23.03.2019 SV Lok Rangsdorf : HC Bad Liebenwerda 29:23

Am heutigen Samstag, dem 23.03.2019, empfingen wir den HC Bad Liebenwerda bei uns im Benke-Bunker. Nach dem Sieg gegen den HC Spreewald am vergangenen Wochenende galt es nun auch gegen den Vorletzten der Tabelle unsere Leistung abzurufen.

Doch genau das gelang uns in der Anfangsphase leider gar nicht. Nach gut fünf Minuten lagen wir bereits mit 1:5 zurück. In der Abwehr fanden wir keinen Zugriff und im Angriff machten wir uns mit technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten selber das Leben schwer. Erst nach einer Auszeit in der zwölften Minute kamen wir langsam ins Spiel. Von 5:8 über 10:11 gingen wir beim Stand von 13:12 erstmals in Führung. Nun übernahmen wir die Spielkontrolle und lagen zur Pause mit 16:13 vorn.

In Durchgang zwei erhöhten wir nochmals das Tempo und konnten uns schnell auf sieben Tore zum 21:14 absetzen. In der Folge schlichen sich allerdings wieder viele Unkonzentriertheiten ein und es entstand eine sehr zerfahrene Partie. Die Gäste verkürzten nochmal auf 24:20. Erst zum Ende fingen wir uns wieder und gewannen mit 29:23.

Danke an alle Zuschauer, die uns lautstark angefeuert haben. Am 06.04. haben wir unser letztes Heimspiel der Saison gegen Wildau. Wir würden uns über einen vollen Benke-Bunker freuen.

Wir, die 1. Männermannschaft des SV Lok, suchen für die nächste Saison noch Spieler. Bei Interesse gern melden. Und falls Ihr Handballer kennt, die noch einen Verein suchen, leitet Ihnen diese Info weiter.

JS