20.10.2018 SV Lok Rangsdorf vs. HC Spreewald 19:26

Am heutigen Samstag, dem 20.10.2018, empfingen wir zu Hause im Benke Bunker den HC Spreewald. Die Halle war voll, die Stimmung gut. So ging es in die Partie.

Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen. Erst gingen wir mit 2:1 in Führung, dann setzte sich Spreewald auf 4:2 ab. Nach zehn Minuten stand es schließlich 4:4. Trotz zufriedenstellendem Zwischenstand zeichnete sich bereits hier unser größtes Problem in diesem Spiel ab: die Chancenverwertung. Zu viele freie Bälle verwarfen wir in den Anfangsminuten und brachten uns so um unseren Lohn für gut herausgespielte Chancen. Gegen eine Spitzenmannschaft wie die Spreewälder rächt sich so etwas. So zogen uns die Gäste bis zur 27. Minute auf 5:11 davon. Danach gelangen uns noch zwei ganz wichtige Tore, sodass wir beim Stand von 7:11 in Kabine gingen. Das einzige, was wir uns vorwerfen konnten, war die oben bereits angesprochene Chancenverwertung. Die Abwehr stand super und daran galt es in Durchgang zwei anzuknüpfen.

Und die ganze Mannschaft kam mit Biss aus der Kabine. Bereits nach zehn gespielten Minuten konnten wir durch eine sehr konzentrierte Vorstellung den Rückstand egalisieren. So stand es nun 13:13. Wir versuchten nun dran zu bleiben, um dann vielleicht sogar in Führung gehen zu können. Doch dank der individuellen Klasse der Gäste konnten diese in der 47. Minute wieder mit 18:15 in Führung gehen. Wir wollten uns allerdings noch nicht geschlagen geben und kämpften uns abermals zu einem Unentschieden. Nach 52 Minuten stand es 19:19. Leider gelang uns wieder nicht das Führungstor, welches das Spiel vielleicht hätte drehen können. So mussten wir in der Schlussphase der Aufholjagd Tribut zollen und verloren so letztendlich etwas unglücklich nach einem tollen Spiel mit 19:26.

Danke an alle Zuschauer, die uns so kräftig unterstützt haben.
JS