SV Lokomotive Rangsdorf
Abteilung Handball

20.09.2014, SV Lok- HSV Wildau 28:19

Kategorie(n): 1. Männer

Was für ein Auftakt in die Handball Brandenburgliga!

20140920_Lok-Wildau (3) 20140920_Lok-Wildau (1)

Wie hieß es so schön in der Vorankündigung zum Spiel: „Wir freuen uns auf eine Auseinandersetzung mit viel Tempo, Kampf und Leidenschaft“ Die Zuschauer bekamen von alledem viel zu sehen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kämpfte sich die LOK nach einem knappen Rückstand ab der 11. Spielminute erstmalig eine 4:3 Führung,

die bis zum Schluss nicht mehr abgegeben wurde. Garant hierfür war eine hervorragende Deckung 20140920_Lok-Wildau (7) mit einem brillianten Daniel Neumann im Kasten. Immer wieder hatte ein Deckungsspieler die Hand am Ball oder der aufgedrehte Rangsdorfer Keeper machte ein Großteil der Chancen zunichte. 58% hielt er über das gesamte Spiel hinweg ; ein überragender Wert. Aus dieser Sicherheit heraus zeigten die Männer aus dem Benke Bunker darüber hinaus ein  sehr ansehnliches Angriffsspiel mit vielen schönen Toren vom Kreis oder aus dem Rückraum. Die Hallenuhr zeigte 14:6 zur Halbzeit, gegen einen Gegner, der noch letzte Woche Teltow Ruhlsdorf mit einer klaren Niederlage nach Hause schickte.
Die 2. Halbzeit war  etwas ausgeglichener, weil Wildau nie aufgab und durch einige Kontertore das Ergebnis halten konnte. Über 21:11; 23:15 wurde auch ein in dieser Höhe  völlig verdienter 28:19 Sieg der Heimmannschaft eingefahren.
Jetzt gilt es sich in  der Trainingswoche konzentriert auf das schwere Auswärtsspiel in Schlaubetal vorzubereiten und das gewonnene Selbstbewußtsein mit in diese Partie zu übertragen.

20140920_Lok-Wildau (4)20140920_Lok-Wildau (8)20140920_Lok-Wildau (6)20140920_Lok-Wildau (5)20140920_Lok-Wildau (2)