06.04./07.04.2019 – Letzter Spieltag der wJC und wJB

Samstag 06.04.2019 – wJB
An diesem Wochenende standen noch einmal zwei Spiele für unsere Mädels an. In der Tabelle hatten die Ergebnisse in der B und der C zwar keine Auswirkungen mehr auf den jeweiligen Tabellenplatz, aber um die Saison mit einem guten Gefühl zu beenden, wollten wir beide Spiele gewinnen. Hier bestand die Schwierigkeit, die Motivation sowie die Konzentration noch einmal hoch zu halten.
Am Samstag spielte die wJB gegen den PHC Wittenberge in der eigenen Halle. Im Hinspiel haben wir uns, nach der längsten Anreise in dieser Saison, etwas schwer getan und konnten dort ein Unentschieden erreichen. Das wollten wir in diesem Spiel nun besser
machen. Wir stellten von Anfang an klar, hier gewinnt heute nur einer und starteten sehr gut in die Partie. Der Gegner machte es uns dieses Mal sehr leicht und wir gingen mit 16:4
in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit konnten wir die Konzentration aus der ersten Halbzeit nicht
mitnehmen und es gelang uns trotz gut ausgespielter Chancen 6 Minuten nicht, den Ball
im Tor unterzubringen. Nach einer Auszeit fanden wir wieder zu unseren Stärken und
beendeten das Spiel mit 31:8.

Sonntag 07.04.2019 – wJC
Am Sonntag trat die wJC gegen den HSC Potsdam an. Auch hier wollten wir an die Leistung vom Vortag anknüpfen und den mitgereisten Fans noch einmal ein schönes Handballspiel zeigen. Das Hinspiel gewannen wir deutlich mit 33:22 und waren der Annahme, dass uns das Rückspiel vor keine Probleme stellen sollte. Wir starteten konzentriert und gingen schnell in Führung. Nur leider konnten wir uns nicht wirklich absetzen, da unsere Abwehr sehr große Lücken aufwies und wir die Gegenspielerinnen nicht frühzeitig genug festmachten. Sicherlich ist es nicht einfach, noch einmal alles zu geben, wenn die Tabellensituation klar ist, aber die Mädels vom HSC Potsdam wollten den aktuellen Kreismeister noch einmal besiegen. Zum Ende hin konnten wir dann doch noch einen Vorsprung herausspielen und mit 22:25 gewinnen. Wie sagt man so schön „ Das war ein Arbeitssieg“. Leider hatte der Sieg einen kleinen Wermutstropfen, denn unsere Marie verletzte sich kurz vor dem Spielende an der Schulter. Anstatt an der Saisonabschlussfeier teilzunehmen, verbrachte sie den Abend in der Notaufnahme. Auch von hier noch einmal, gute Besserung Marie.

Siegerehrung
Am Samstag nach dem Frauenspiel war es soweit, bei gut gefüllter Halle stand die Siegerehrung an. Vor uns wurde die wJD zu ihrem zweiten Platz geehrt, herzlichen
Glückwunsch hier an dieser Stelle von uns.
Dann wurde die wJC zum Kreismeister der Saison 2018/2019 geehrt und die Atmosphäre in der Halle war genauso, wie es alle verdient haben. Danach wurde die wJB zu ihrem dritten Platz geehrt.
Von diesem Abschluss hätte vor der Saison keiner zu träumen gewagt. Die Mädels haben allen gezeigt, was Geschlossenheit, Willen und Leidenschaft bewirkt und haben sich diese
tolle Gesamtleistung wirklich hart erarbeitet. Lasst uns diesen Weg weiter zusammen gehen und auch in der nächsten Saison weiterhin viele schöne Spiele und Momente erleben.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen