SV Lokomotive Rangsdorf
Abteilung Handball

Mit viel Leidenschaft zum besten Frauencoach des Jahres …?

Kategorie(n): 1. Frauen

Die Überschrift hätte auch lauten können: “Hart aber herzlich - Ist das der Weg zum besten Frauencoach des HVB?” oder “Vom Abstiegskandidaten 18/19 auf’s Treppchen zur Halbserie 19/20 - Tolle Entwicklung durch neuen Coach beim SV Lok” oder “Harte Arbeit sollte auch belohnt werden - Wählt Dennis zum besten Coach des Jahres” oder, oder, oder … .

Der HVB kürt den besten Frauencoach des Jahres und unser Dennis ist nominiert. Stimme auch du ab bis zum 29. Februar! Einfach diesem Link folgen:
>> Umfragelink <<

Seit Mai 2019 ist Dennis unser Trainer im Gespann mit Kilian, der im Oktober zu uns kam und Annett, unserer Torwarttrainerin. Seit Mai 2019 weht bei uns ein anderer Wind. Bei seiner Vorstellung hat Dennis uns erklärt, dass der SV Lok Rangsdorf für ihn aufgrund seiner Tradition ein ganz besonderer Verein ist und dass er Lust hat mit uns was zu ‘reißen’. In der Zeitung steht zum Anfang der Saison “Neu-Trainer Dennis Hartmann will mit Lok-Damenteam in die Ligaspitze zurückkehren”. Doch erstmal wollen wir mit viel Engagement zu einem Team heranreifen und nicht mehr um den Abstieg spielen, wie die letzten zwei Saisons. Und was will der neue Trainer dafür? Engagement und Herzblut.

Frei nach dem Motto ‘von nichts kommt nichts’, drehen wir bei 30 Grad in der Vorbereitung auf dem Sportplatz und auch bei 5 Grad vor dem Hallentraining um den Benke-Bunker unsere Runden. Bei dem Wort ‘Pyramide’ denkt bei uns so schnell keiner mehr an Ägypten und auch vermeintlich lustig aussehende ‘Lokomotiv-Übungen’ können ganz schnell zu Muskelkater führen. Stück für Stück integrieren wir die neuen Impulse von Dennis in unser Spiel und wollen durch den richtigen Einsatz unser Potenzial ausschöpfen.

Doch Handball wäre nicht unser aller Lieblingssport, wenn es neben dem Sportlichen nicht auch um was anderes gehen würde. Handball ist ein Mannschaftssport. Nur gemeinsam können wir sportliche Ziele erfolgreich gestalten. Schon in der Vorbereitung beruft Coach Dennis mehrere Mannschaftsabende ein bei denen kein Sportzeug mitgebracht werden soll - stattdessen Offenheit, Mut zur Kommunikation, gute Ideen und der ein oder andere Gaumenschmaus. Wir legen gemeinsam vor allem zwischenmenschliche Ziele für die kommende Saison fest. Wir planen gemeinsame Aktivitäten außerhalb der Halle und verteilen Verantwortlichkeiten auf allen Schultern. Auch hier heißt es: viel Engagement und Herzblut - allen voran, unser Trainerteam. Mit wahnsinnig viel Leidenschaft werden wir von drei ganz besonderen Menschen auf diesem Weg begleitet.

Annett - Die gute Seele. Jahrelang stand sie selbst bei den 1. Frauen im Tor und ist nun immer von der Seitenlinie dabei. Sie lässt Andi, Anne und Claudi beim Training ordentlich schwitzen und gibt ihre Erfahrung mit ihrer positiven Art an die Mannschaft weiter.

Kilian - Back to the roots. Kilian ist sozusagen Dennis bessere Hälfte, unterstützt wo er kann, schreibt alles akribisch auf für unseren Statistikfreak und kann vor allem beim Individualtraining wichtige Impulse geben. Kilian hat beim SV Lok in der Jugend selbst gespielt, ist dann zum MTV Wünsdorf gewechselt, wo er zuletzt auch die Frauenmannschaft trainierte.

Dennis - Der Chefcoach. Dennis gibt klar die Marschrichtung vor. Er analysiert das Potenzial sowie die Entwicklung jeder Spielerin und setzt stets neue Ziele - individuell und mannschaftlich. Er legt großen Wert auf Kommunikation und fordert uns immer wieder auf mit Engagement auch für das einzustehen, was wir uns vorgenommen haben. Dennis hat bei uns den Begriff ‘Einheit’ geprägt und betont immer wieder, das Zwischenmenschliche nicht zu vergessen. Denn nur gemeinsam und mit vollem Einsatz werden Spiele gewonnen.

Vor einigen Jahren wurde aus der L-O-K beim SV Lok Rangsdorf das Motto “Leidenschaft ohne Kompromisse” kreiert. Zu diesem Zeitpunkt gab es unser Trainergespann so noch nicht - aber das Motto hätte trotzdem von ihnen kommen können.

Auch über die Betreuung der 1. Frauenmannschaft hinaus engagiert sich Dennis in unserem Verein. „Wie ein Vereinsleben aussehen kann zeigt Dennis, indem er uns beim Training mit Rat und Tat beiseite steht. Hier lernen nicht nur die Mädels viel von ihm, auch wir Jugend-Trainer lernen dazu. Es ist faszinierend wie er den Handball lebt und vermittelt.“ sagt B-Jugend-Trainer Sven E. Auch Nico aus der Abteilungsleitung kann sich dem anschließen: "Dennis ist einer dieser Mo(tiva)toren, die jeder Verein dringend benötigt. Sein Engagement und sein frischer Wind haben unsere Frauenmannschaft bereits in kurzer Zeit auf die richtige Bahn gebracht. Zusätzlich unterstützt er aber auch noch den Nachwuchs und bringt sich dort mit seinen Ideen und tatkräftiger Unterstützung in den Verein ein.”

Wir sind sehr stolz, dass so tolle Trainer zu unserer Einheit gehören und wir wollen an unserer Entwicklung weiterarbeiten. Wir hoffen natürlich, dass wir unsere Ziele peu à peu erreichen und uns am Ende der Saison mit einer guten Platzierung selbst belohnen werden.

Eine erste Belohnung kann es jetzt schon geben: Und zwar genau für die drei, um die es in diesem Artikel gehen sollte. Unsere Trainer! Stimmt jetzt für Dennis auf der Website des HVB. Wir finden, sie haben es verdient.

Liebe Trainer, wir sagen: