16.12.2018, HSC Potsdam vs SV Lok Rangsdorf 26:19

Am heutigen Sonntag, den 16.12.2018, traf sich die wJB schon um 08:30 Uhr zum Start in die Rückrunde und zu unserem letzten Spiel in diesem Jahr.

Mit  Rückblick auf das Hinspiel am 16.09.2018 war uns allen klar, dass es ein schweres Spiel werden wird und wir hier nur Außenseiter sind. Aber dennoch sollte uns das nicht abhalten, unser Bestes zu geben.

Wir machten uns wie gewohnt warm und in der Besprechung setzten wir uns Ziele, wie wir die Potsdamer diesmal ein wenig ärgern können. Es startete auch gut für uns und wir gingen mit 1:0 in Führung. Nun aber kam Potsdam in Fahrt und übernahm das Zepter und ging schnell in Führung. Obwohl wir in den ersten 15 Minuten in der Deckung sehr gut verschoben und gesprochen haben, gelang es uns nicht alle Torwürfe zu verhindern. Auf der anderen Seite fehlte uns ein wenig Glück bzw. der Mut um hier die Tore zu erzielen und Potsdam zog bis zur Halbzeitpause mit 14:6 weg.

Nachdem die Mädels mit gesenktem Kopf, was aber gar notwendig war, in die Halbzeitpause gegangen sind, sprachen wir die Dinge an, die wir in der zweiten Halbzeit besser machen wollten.

In der zweiten Halbzeit konnten wir das Besprochene dann besser umsetzen. Die Abschlussquote wurde verbessert und in der Abwehr wurde besser verschoben und auch zugefasst. So gesehen haben wir uns im Spiel gesteigert und konnten die zweite Halbzeit besser bestreiten und haben diese sogar mit 12:13 Toren für uns entscheiden können. Endstand 26:19

Somit müssen wir sagen, ja wir haben verloren, aber nicht so hoch wie im Hinspiel. Wenn wir es nun noch hinbekommen von Anfang an unsere Stärken auszuspielen, dann werden auch die Ergebnisse gegen stärkere Mannschaften anders aussehen.

Für dieses Jahr ist nun erst einmal kein Punktspiel mehr und es steht das Weihnachtsfest vor der Tür. Wir wünschen allen Mädels und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

SE