16.03.2019 SV Dallgow 47 vs. SV Lok Rangsdorf 7:28

„Sie kamen, spielten und siegten“

Nachdem es am letzten Wochenende zu einigen Missverständnissen bei unserem Spiel gegen Wittstock kam und hier keine Pluspunkte vergeben wurden, mussten wir heute die fehlenden Punkte gegen die Mädels aus Dallgow unbedingt holen.

Es war allen klar, dass wir die Punkte hier nicht liegen lassen durften, um den 3. Platz zu verteidigen. Dieses im Hinterkopf gingen wir voll motiviert in die Partie. Wir begannen die Partie ein wenig nervös im Angriff und beide Mannschaften tasteten sich ab. In der 5 Minute gelang uns dann das erste Tor. Nachdem dieser Bann gebrochen war, spielten wir auf, so wie wir es uns vorgestellt hatten. Hinten standen wir sicher und wenn wir den Ball hatten, dann ging es schnell nach vorne. Klappte dieses nicht, dann sortierten wir uns und konnten  unsere Spielzüge sehr gut umsetzen. Alle Spielerinnen konnten in der Halbzeit eingesetzt werden und wir gingen dann mit 1:11 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begannen wir genauso konzentriert, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Schnell konnten wir den Abstand noch vergrößern und es ergaben sich viele Lücken in der gegnerischen Abwehr. Da jetzt nichts mehr passieren sollte, konnten wir noch einige Sachen ausprobieren und stellten auf eine offensive Abwehr um. Nun ergaben sich natürlich auch für den Gegner einige Lücken, die es galt zu schließen und die Abwehr zu stabilisieren.

Am Ende des Spiels konnten wir auf der Tafel den Stand von 7:28 lesen. Wir haben somit unsere Aufgabe erledigt und waren 1 Stunde gespannt, wie das Spiel unserer Verfolger, dem FK Hansa Wittstock ausgeht.

Zu unserem letzten Spiel der Saison, am 06.04.2019 laden wir alle ein, in die heimische Benke-Halle zum Anfeuern zu kommen.