14.02.2015, SV Blau-Weiß Wusterwitz– SV Lok Rangsdorf 21:20

Am vergangenen Samstag fuhren wir zu unserer weiten Auswärtsfahrt nach Brandenburg. Wir wollten unseren Tabellennachbarn zeigen wer der stärkere ist und die Punkte mitnehmen. In den ersten zwanzig Minuten haben wir durch eine 6- Tore Führung gezeigt, dass wir eigentlich besser sind, doch ab der zwanzigsten Minute kam der Einbruch und die Gastgeber aus Wusterwitz konnten den Vorsprung zur Halbzeit auf ein 10:13 verkürzen. Und so wurde es wieder ein Kampf um jedes Tor in der zweiten Halbzeit bis es zum Ausgleich beim 15:15 kam. Dazu kam noch, dass Lisa aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zum Einsatz kommen konnte und Katha durch eine Rote Karte auch nicht mehr spielen konnte und wir mit sieben Spielern das Spiel regeln mussten. Es war ein Einfaches Hin und Her. Mal war Wusterwitz vorn, mal wir. Doch die Gastgeber hielten den längeren Atem und konnten durch ihre Erfahrung in der letzten Minute die Führung festhalten.

Tor: Daniel
Feld: Kruglikow 1, Neumann 5, Fiala, Furchner 1, Mistareck 1, Corzilius 6, Teuber 6, Baum