Die Maxis beim Köpenicker Karnevalsturnier

In der närrischen Zeit lud der Friedrichshagener SV 1912 e.V. auch in diesem Jahr wieder zum Turnier der besonderen Art ein, nämlich dem Karnevalsturnier. Neben Ninyas und Medizinern vom Gastgeber waren auch Teufel und Mäuse aus Rudow dabei. Unsere Maxis traten als Katzen verkleidet in zwei Mannschaften zum Turnier an. Weiterlesen

Spielbericht 1.Frauen vs. HSC 2000 Frankfurt Oder

Am Samstag, dem 22.02.2020 fuhr die Lok nach Frankfurt/Oder zu dem derzeitigen Platz 7, was in dieser Liga nichts zu sagen hatte. Denn Frankfurt ist eine Mannschaft, die man nicht unterschätzen sollte. Ihre Stärke liegt besonders in ihrem schnellen Angriffsspiel, worauf wir natürlich von unseren Trainern gut vorbereitet wurden. Dementsprechend konnten wir uns schon vorab darauf einstellen. Weiterlesen

Der Fahrplan für das Wochenende vom 22.-23.02.2020

Heimspiele

Sa. 22.02.2020 13:00   3000 BrL WJB SV Lok Rangsdorf HSV Frankfurt (Oder)  21:25

Auswärtsspiele

Sa. 22.02.2020 09:00  h/v   4815 KL MJD HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf SV Lok Rangsdorf  27:12
    12:30  h/v   4815 KL MJD HV GW Werder e.V. SV Lok Rangsdorf  22:18
    16:00   4815 KL M HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf III SV Lok Rangsdorf II  19:26
    18:00   2017 BrL F HSC 2000 Frankfurt(Oder) SV Lok Rangsdorf  27:34
So. 23.02.2020 10:00   3130 KL MJE SV Blau-Weiß Dahlewitz SV Lok Rangsdorf  11:6
    11:00   3130 KL MJE 1. VfL Potsdam SV Lok Rangsdorf  24:9

Vorbericht zum Auswärtsspiel der 1. Frauen in Frankfurt

Am Samstag, dem 22. Februar 2020, nimmt die Lok Fahrt auf in Richtung Frankfurt. Das bereits Erreichte dürfte für etwas Sicherheit sorgen, doch wir nehmen kein Spiel auf die leichte Schulter. Voreiliges Urteilen ist fehl am Platz, denn auch nach unserem Sieg am Samstag gegen den Tabellenzweiten bleiben wir zurückhaltend, denken von Spiel zu Spiel und arbeiten weiter an unserer Konstanz. Mit Frankfurt treffen wir auf den derzeit Siebten in der Brandenburgliga, den wir in der Hinrunde zu Hause besiegen konnten. Auch tabellarisch birgt das Spiel viel Brisanz, denn gewinnen wir, bleiben wir hautnah dran an den ersten beiden.

Der Fahrplan für das Wochenende vom 15.-16.02.2020

Heimspiele

Sa. 15.02.2020 15:30   3000 BrL F SV Lok Rangsdorf HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst  26:17
    18:00  v   3000 KL M SV Lok Rangsdorf II SG Schöneiche II  32:20
So. 16.02.2020 10:00   3000 KL WJE SV Lok Rangsdorf HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst  7:14
    12:00   3000 KL WJE SV Lok Rangsdorf HSC Potsdam  11:12

Auswärtsspiele

Sa. 15.02.2020 12:00   4702 BrL WJB SV 63 Brandenburg-West SV Lok Rangsdorf  22:13
So. 16.02.2020 11:00   4815 KL WJC HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf SV Lok Rangsdorf  5:31

Vorbericht zum Heimspiel der 1. Frauen gegen Ahrensdorf/Schenkenhorst

Nach einer kurzen Winterpause treffen wir am kommenden Samstag auf das Team der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst, die Kopf an Kopf mit der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf um die heißumworbene Tabellenführung kämpfen. Die Ahrensdorferinnen stehen nach einer erfolgreichen Hinrunde auf dem zweiten Platz. Deren Leistung müssen wir neidlos anerkennen, denn auch wir unterlagen im Hinspiel deutlich. Sie können berechtigt Aufstiegsambitionen haben, wenn sie diese Serie so konsequent fortzusetzen vermögen. Im Vergleich zu uns verschafft ihnen dies für das bevorstehende Spiel eine bessere Ausgangsposition. Der Blick auf die Tabelle mag trügen, befinden wir uns doch immer noch im Aufbauprozess. Noch arbeiten wir an uns und versuchen das Mögliche in dieser leistungsmäßig ausgeglichenen Liga herauszuholen. Das Spiel wird zeigen, zu welcher Leistung wir im Moment in der Lage sind. Es gilt herauszufinden, ob und wie lange wir den dritten Tabellenplatz noch halten können. Lasst es uns gemeinsam erleben – am Samstag, dem 15. Februar, um 15:30 Uhr in der Benke-Halle!

VfB Doberlug-Kirchhain – SV Lok Rangsdorf 28:29 (10:15)

Kein Spiel für schwache Nerven

Unser zweites Rückrundenspiel bestritten wir in der Stadthalle von Doberlug-Kirchhain um 18:30 Uhr an diesem Samstag. Mit dem Tabellenfünften hatten wir noch eine Rechnung offen, da wir bereits in der letzten Saison zweimal keine Punkte einfahren konnten und auch im Hinspiel dieser Saison dem VfB die Punkte überlassen mussten. Weiterlesen