Mai 2018, Saisonrückblick

Mit unserem letzten Heimspiel am vergangenen Wochenende gegen den SV Jahn Bad Freienwalde ging die aktuelle Saison in der Brandenburgliga zu Ende. Vor heimischem Publikum konnten wir nochmals zwei Punkte einfahren. Mit diesem Sieg endete auch eine wirklich starke Rückrunde, auf die wir stolz sein können. Nach lediglich vier Punkten aus der Hinrunde, war es erstaunlich, dass wir dennoch zwei Spieltage vor Ende den Klassenerhalt sicher hatten.
Mit einer neu formierten Mannschaft aus alten und jungen Spielern starteten wir holprig in die Saison. Hinzu kam, dass wir lange ohne Trainer waren. So sammelten die ehemaligen A-Jugendlichen in den ersten Spielen zwar bereits viel Erfahrung, Siege konnten wir jedoch noch nicht wirklich verbuchen. Dann stieß das Trainerteam, bestehend aus Uwe Papke und Torsten Lörcher, zur Mannschaft. Dies bedeutete einen Wendepunkt in unserer Saison. Zwar setzten nicht sofort Erfolge in Form von Siegen ein, jedoch zeigte die Formkurve des Teams langsam aber sicher nach oben. Dennoch standen wir nach elf Spieltagen mit 4:18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Dann begann jedoch die Rückrunde. Mannschaftlich waren wir extrem gereift und nun brachten verbesserte Leistungen auch Punkte ein. In Wildau fanden wir in die Erfolgsspur. Mit einer starken, kämpferischen Leistung fuhren wir unseren ersten souveränen Sieg ein. Mit neuem Selbstbewusstsein gingen wir in die nächsten Spiele und gewannen weitere drei Partien in Folge, unter anderem gegen den Tabellendritten und -vierten. Die nächsten zwei Spiele mussten wir zwar wieder abgeben. Unsere Gegner hießen allerdings auch HC Spreewald und HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf, Tabellenerster und -zweiter. Diese beiden Niederlagen bedeuteten die einzigen beiden in der Rückrunde. Darauf folgten dann noch drei Siege und zwei Unentschieden. Demnach stehen wir in der Rückrundentabelle sogar auf dem dritten Platz. Insgesamt reichte dies für einen achten Platz, welcher den sicheren Klassenerhalt bedeutet.
Im Namen der ersten Männermannschaft ein riesen Dank an das Trainerteam, welches einen großen Anteil an unserer Entwicklung als Mannschaft hat. Ebenfalls ein riesen Dank an den Vorstand, alle Unterstützer und Sponsoren und an alle Helfer in der Erwin Benke Sporthalle, am Verkauf, am Einlass und am Spielfeldrand. Mit euch an unserer Seite freuen wir uns auf die nächste, hoffentlich erfolgreiche Saison in der Brandenburgliga.
JS