SV Lokomotive Rangsdorf
Abteilung Handball

08.12.2013, MTV Wünsdorf- SV Lok 31:37

Kategorie(n): männliche A-Jugend

Hochmotiviert und mit 2 Spielern aus der B-Jugend fuhr die Mannschaft  zum MTV Wünsdorf.
DIe ersten 20 min spielte mann konzentriert und setzte sich mit 8:13 das erste mal mit fünf Toren ab, leider schalteten die Jungs die restlichen 10 einen Gang runter und so konnte der Gastgeber bis zur Halbzeit auf 15:17 verkürzen. In der Halbzeit wurde dieses Manko angesprochen und die weitere Marschroute festgelegt.
Schon zu Beginn der 2 Halbzeit entwickelte sich ein ordentlicher Krimi, Wünsdorf kann immer wieder zu Toren vom Kreis und unsere Jungs konterten mit Tempogegenstößen oder mit Toren aus dem Rückraum. Leider verloren die Schiedsrichter ihre Linie und dadurch entwickelte sich eine Härte, die für keine der beiden Mannschaften von Vorteil war. Gerade für uns schlug sich das in 2min Zeitstrafen nieder, die aber nicht unbedingt gleichmäßig verteilt waren (MTV 3, Lok 8). Obwohl auf der anderen Seite ebenso ausgeteilt haben.
Beim Stand von 30:30 drohte das Spiel zu kippen. Doch dann zeigte die Lok, wozu sie eigentlich im Stande ist. Mit einem starken 5:0 Lauf rückte man die Verhältnisse wieder Gerade und konnte mit einem 31:37 das Feld als Sieger verlassen.
Einen guten Einstand in der Mannschaft gaben David Neumann und Louis Fink.

Lok: Karle; Thranow (1), Menzel, Krumbacher, Thiele (2), L. Petter (5), Genth, J. Petter (7/1), L. Kanpara (2), N. Kanpara (13/3) Arndt, Fink (1), Neumann (6/1)

Zeitstrafen: Thranow (23′, 28′), Menzel (12′), Thiele (37′), J. Petter
(36′), N. Kanpara (20′, 45′, 53′)
Disq: N. Kanpara (3x 2min)
Bester Schütze Gegner: Baumann (12/5)