08.09.2018, SV Lok Rangsdorf vs. LHC Cottbus II 33:30

Am heutigen Samstag, dem 08.09.2018, traten wir zum ersten Heimspiel der Saison im Benke-Bunker an. Der Gegner war der LHC Cottbus II. Trotz großer Verletzungssorgen sollten heute die ersten beiden Punkte her. Mit diesem Ziel ging es fokussiert in die Partie.

Nach gut zwei Minuten gelang den Gästen zwar das erste Tor, allerdings konnten wir in der Folge dank eines 4:0-Laufs das Ergebnis auf 4:1 korrigieren.  Beim 7:3 nach elf Minuten sollten wir bereits die höchste Führung der Partie erreicht haben. Unsere Abwehr agierte heute über weite Strecken sehr unkonzentriert und stand wenig stabil. Somit kassierten wir viele Tore über die Mitte und den Kreis. Im Gegensatz zur Deckung war unser Angriff sehr variabel und effizient. So gestaltete sich das Spiel ab der 20. Minute ausgeglichen. Beim Stand von 13:12 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte luden wir den LHC zu leichten Toren ein. Jedoch trafen wir selber in fast jedem Angriff. Somit hielten wir über die gesamte Halbzeit einen knappen Vorsprung von ein bis zwei Toren. Die Entscheidung viel erst eine Minute vor Ende der Partie durch einen verworfenen Siebenmeter der Gäste. Die letzten Sekunden konnten wir dann runterspielen und uns so die ersten zwei Punkte sichern. Der 33:30-Sieg heute war unglaublich wichtig, auch wenn wir nur selten souverän auftreten konnten. Da muss sich bis zum Wochenende noch einiges ändern, am Samstag geht es nämlich zum Derby nach Ahrensdorf.

Danke an alle Zuschauer, die uns in der Halle unterstützt haben.