09.12.2017, HC Bad Liebenwerda- SV Lok 31:28

Am heutigen Samstag dem 09.12.2017 mussten wir auswärts gegen den HC Bad Liebenwerda ran. Wir wollten die eineinhalb Stunden Fahrt nicht umsonst auf uns genommen haben. Außerdem brauchen wir einfach langsam ein paar Punkte um aus dem Tabellenkeller hinauszukommen. Die Erwärmung lief gut und alle waren heiß auf das Spiel. Allerdings wurden wir in den Anfangsminuten erstmal ziemlich heftig vorgeführt. Nach fünf gespielten Minuten stand es 5:0 für die Gastgeber. Noch verlief gar nichts nach Plan. Weiterlesen

25.11.2017, SV Berolina Lychen- SV Lok 36:29

Am heutigen Samstag dem 25.11.2017 mussten wir in Lychen ran. Die insgesamt vier Stunden Fahrzeit wollten wir zumindest mit zwei Punkten belohnen. Doch auch dieses Auswärtsspiel sollte nicht nach unserem Plan verlaufen. Früh gerieten wir in Rückstand, weil wir die Gastgeber mit vielen leichten Ballverlusten zu Kontern einluden. Im Angriff fingen wir demnach wieder mal sehr schwach an. Mit wenig Druck und inkonsequenten Kreuzbewegungen war die kompakte 6:0 Abwehr der Lychener nicht entscheidend in Bewegung zu bekommen. Weiterlesen

11.11.2017, SV Lok- HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf 24:34

Am heutigen Samstag dem 11.11.2017 war die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf im Benke Bunker zu Gast. Der Meister aus dem letzten Jahr kam als klarer Favorit nach Rangsdorf und wurde dieser Rolle letztendlich auch gerecht. Zwar konnten wir den Gast in den Anfangsminuten durch eine sehr offensive 4:2 Deckung zu leichten Ballverlusten zwingen, allerdings war unsere Chancenverwertung von Beginn an schwach. Weiterlesen

24.09.2017, TSG Lübbenau- SV Lok 30:18

Am heutigen Sonntag dem 24.09.2017 ging es für uns nach Lübbenau, wo wir um 16:00Uhr gegen die TSG unser zweites Saisonspiel hatten. Die Erwärmung lief gut und wir waren alle heiß auf das Spiel. Doch mussten wir schon nach wenigen Spielminuten feststellen, dass auch Lübbenau sehr motiviert in die Partie ging. So gerieten wir schnell in Rückstand. Über 4:1 und 7:2 zogen die Gastgeber bis zur 13. Minute auf sechs Tore davon. So waren wir gezwungen die erste Auszeit zu nehmen. Weiterlesen

29.04.2017, SV Lok- TSG Lübbenau 63 26:24

Letztes Heimspiel in unserem Revier
Am letzten Heimspieltag wollten wir noch einmal zeigen, wer im Benke-Bunker regiert, bevor wir mit den Zuschauern und der treuen Fangemeinde bei Grill und Bier die fast geschaffte Saison- vielmehr aber den inzwischen sicheren Klassenerhalt- feiern wollten.
So starteten wir mit 2:0 konzentriert in das Spiel, welches sich in den ersten 15 Minuten sehr ausgeglichen gestaltete (3:3, 5:5). Der spielstarke Gegner aus Lübbenau spielte sehr körperbetont und war im Angriff sehr beweglich und bereitete unserer Deckung damit immer wieder Probleme. Auch im Angriff fabrizierten wir viele technische Fehler, vergaben den einen oder anderen freien Ball und gingen so mit deutlichem Rückstand von 6 Toren in die Kabinen. Weiterlesen