10.12.2017, SV Lok vs. Märkischer BSV Belzig und HSV Falkensee II

SV Lok Rangsdorf – Märkischer BSV Belzig   27:9

Am letzten Heimspieltag des Jahres 2017 trafen wir, im ersten Spiel, auf den Märkischer BSV Belzig. Alle Mädels freuten sich riesig endlich wieder spielen zu können aber vor allem freute sich „Eine“ wieder mit dem Team auflaufen zu können, Hanna! Nach langer Verletzungspause nahm Sie eine Woche zuvor das Training wieder auf. Man sah aber sofort das Sie während Ihrer  Verletzungspause nicht auf der faulen Haut gelegen hat. Das merkte man auch beim Spiel, Sie fügte sich sofort wieder nahtlos ins Team ein und hatte sichtlich Spaß!

Das Spiel startete gut für uns, vorn ließen wir den Ball gut laufen und hinten versuchten wir unserer Torhüterin das Leben zu erleichtern, was uns auch ganz gut gelang.

Schnell stand es 5:1 was uns aber nicht davon abhielt weiter konzentriert zu spielen daraus ergaben sich viele Torchancen und zur Halbzeit stand es dann schon 16:4.

In Halbzeit zwei schalteten wir dann einen Gang herunter und wechselten munter durch. Dies hatte natürlich zur Folge, dass die Mädels des BSV Belzig auch noch das eine oder andere Tor warfen, wir schliefen aber nicht und bauten unseren Vorsprung weiter aus. Endstand war 27:9

Es spielten alle und es durften sich 8 Mädels in die Torschützenliste eintragen.

Gespielt haben:

TW Lena, Angelina, Lea 1, Lilly 7, Hanna 3, Zoe 1, Pauline, Polina1, Yasmina, Madlin 5, Freya, Karolin 3, Michelle 6.

Geschrieben von Madlin

HSV Falkensee II vs. SV Lok Rangsdorf   7:16

heute ging es gegen einen unserer größten Gegner dem HSV Falkensee II.

Natürlich waren wir gegen so einen Gegner sehr motiviert und heiß auf einen Sieg.

Am Anfang des Spiels war es noch sehr hecktisch, viele Ballverluste und verworfene Torchancen auf beiden Seiten, aber die Mädels gaben alles um die Punkte nach Rangsdorf zu holen.

Somit stand es zur Halbzeit 5:7.

In Halbzeit zwei wollten wir uns noch mehr ins Zeug legen, was uns auch gelang. Leider gab es eine Menge Blessuren, aber zum Glück konnten alle Mädels wieder ins Spielgeschehen eingreifen.

Unser Spiel wurde besser und besser. Wir ließen in der zweiten Halbzeit nur noch zwei Tore der Falkenseer zu, sodass es am Ende 7:16 Stand.

Fazit:

Wir haben zu viele Chancen liegen lassen, oft Latte oder Pfosten getroffen, aber auch  viele coole Tore geworfen!

In der Abwehr haben sich viele getraut auch mal anzupacken na klar haben wir auch mal einige Tore zugelassen aber Lena unsere Torhüterin hat fast alle Bälle gehalten,

Lena war einfach spitze.

Gespielt haben:

TW Lena, Angelina, Lea 3, Lilly 1, Hanna 1, Zoe, Pauline, Polina, Yasmina, Madlin 3, Freya, Karolin 4, Michelle 4.

Geschrieben von Poli