10.09.2017, Pokal, SV Lok vs. HC Spreewald und HV Ruhland/ Schwarzheide

Nach der Saisonpause starteten wir heute mit unseren ersten Pokalspielen.

Der Weg führte uns zu den Gastgebern HC Spreewald, die auch gleich um 10 Uhr unsere Gegner waren.
Anfangs weniger dynamisch gestartet, haben wir nach einiger Zeit ins Spiel gefunden und die Führung im Grunde die ganze Zeit übernommen.
Da wir uns relativ neu in dieser Konstellation zusammengefunden haben, nutzten wir das Spiel, um viel in Bezug auf unser Zusammenspiel auszuprobieren.
Mit einer knappen 5:3-Führung in die zweite Halbzeit gehend, konnten wir unsere Überzahl aus einer 2-Minuten-Strafe für die Gegner nutzen, um unsere Führung auszubauen.

Unsere Abwehr mit kleinen Makeln ließ auch noch das ein oder andere Gegentor zu.

Zufrieden, den Sieg mit 14:8 nach Hause geholt zu haben, gingen wir mit Respekt in das zweite Pokalspiel dieses Tages. Denn mit nur 5 Mädls auf der Platte, haben sich unsere nächsten Gegner gegen HC Spreewald mit einer nur knappen Niederlage wacker geschlagen.

So ging es dann also um 13 Uhr mit der Partie gegen HV Ruhland/Schwarzheide weiter.

Obwohl in der ersten Halbzeit zu wenig druckvoll spielend, konnten wir dennoch einen Halbzeitsieg von 9:3 für uns erzielen.

Die Umstellung von einer 6:0 Deckung auf eine 5:1 Deckung ermöglichte es uns, viele Pässe der Gegner abzufangen.
Das Spiel war so durch viele Tempo-Gegenstöße geprägt, die jedoch nicht immer zum erfolgreichen Abschluss kamen. An unserer Torwurfeffektivität lässt sich noch arbeiten.
Dennoch reichte es für einen Sieg von 23:5.

Alles in allen war es ein erfolgreicher Pokaltag und wir sind glücklich mit 2 Siegen für diesen Tag nach Hause gehen zu können.