01.07.2017, Bärlin Cup 2017

Nun starteten wir zu unserem ersten gemeinsamen Turnier der neu formierten weiblichen D-Jugend und es sollte gleich ein besonderes Turnier werden. Nicht wie für die Mädels gewohnt in der Halle sondern draußen unter freiem Himmel, auf Rasen!

In unserer Gruppe waren:
Pro Sport 24 I
VfV Spandau II
SG OSF I
SG Vorpommern II

Da die Mannschaft der SG OSF nicht angereist war verzögerte sich unser Turnierstart auf 11:55, trotz aller Nervosität starteten wir mit einem 10:2 Sieg gegen die SG Vorpommern II.

Im weiteren Turnierverlauf spielten wir gegen Pro Sport 24 I mit 11:3 den nächsten Sieg ein.

Beim letzten Spiel der Vorrunde trafen wir auf die VfV Spandau II und konnten auch in diesem Spiel einen 8:0 Erfolg verbuchen. Somit stand fest das wir die Vorrunde als Gruppensieger beendeten. In der nächsten Runde sollen dann ein anderes Kaliber an Gegnern auf uns warten, dem Sieger der Gruppe A dem VfV Spandau I und dem Zweiten der Gruppe B dem HSV Falkensee I.

Im ersten Spiel der Zwischenrunde trafen wir auf den VfV Spandau I und man merkte von Beginn an, das es ein schwieriges Spiel für unsere Mädels werden sollte. In der Abwehr spielten unsere Mädels recht gut zusammen,ließen nur acht Gegentreffer zu, was auch im Angriff zu sehen war. Sie spielten sich unzählige schöne Chancen heraus und scheiterten leider zu oft an der sehr guten Torhüterin des VfV Spandau. Somit ging der Sieg, mit 8:3, verdientermaßen an die Mannschaft des VfV Spandau I. Im zweiten Spiel trafen wir dann auf die Mädels des HSV Falkensee I und unseren Mädels war die Nervosität anzusehen, zumal es um den Einzug ins „kleine“ Finale ging. Aber mit dem Anpfiff war diese dann auch wieder wie weggewischt! Die Mädels steigerten sich in Abwehr und Angriff, hatten die Partie jederzeit im Griff und gewannen mit 9:6. Somit war es geschafft, wir standen im kleinen Finale und spielten um Platz 3 gegen die Mädels der Füchse Berlin.

Dieses Spiel sollten sich schwierig gestalten, den zu allem Überfluss fing es auch noch an zu Regnen. Die Mädels waren von Anfang an sehr nervös, machten viele Fehler die aber zum Glück nicht bestraft wurden. Es regnete was die Sache nicht einfacher machte aber im weiteren Verlauf wurden Sie sicherer und agierten jetzt wieder besser in Abwehr und Angriff. Hinten wurden zahlreichen Torchancen der Füchse, durch unsere sehr gut aufgelegte Torhüterin Lena, verhindert und vorn schlug uns der Regen ein Schnippchen! Der Ball war wie ein nasses Stück Seife was zur Folge hatte das eindeutige Torchancen auf beiden Seiten verpufften. Letztendlich hatten wir das Spiel im Griff und gewannen mit 3:1 gegen die Füchse Berlin.

Mit den Abpfiff gab es dann kein halten mehr die Mädels freuten sich riesig über den 3. Platz!

Fazit des Turniers ist: toll zusammen gewachsen, viel gelernt und noch mehr Spaß gehabt!

Mit dabei waren: Lena, Lea, Lilly, Helen, Yasmina, Michelle, Polina, Karolin und Madlin

…geschrieben von Ulf Klein 😉